Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Wolfgang Pfeifer

Pastoralreferent in der Pfarreiengemeinschaft St. Georg, Karlstadt

Ich bin froh den Weg in den Beruf als Pastoralreferent gefunden zu haben. Es erfüllt mich immer wieder mit Dankbarkeit zu spüren, dass Menschen sich einlassen auf den Glauben und bereit sind, sich für ihn auch zu engagieren. Auch als persönlich bereichernd empfinde ich die Tatsache, mich regelmäßig mit Themen des Glaubens beschäftigen zu dürfen.Ich verstehe mich als Wegbegleiter auf dem persönlichen Glaubensweg und als Brückenbauer zwischen der Erfahrung alltäglicher Lebenswirklichkeit von heute und – immer auch ein Stück zeitloser – christlicher Idealvorstellungen von gelungenem menschlichen Zusammenleben. Toll finde ich auch, dass dabei eine Vielzahl von Fähigkeiten gefragt sind, von menschlichem Einfühlungsvermögen bis hin zum Umgang mit Technik oder mit Finanzen. Dies macht meine Arbeit abwechslungsreich und spannend.

Mein Werdegang:

  • Ich wurde in Mömbris-Mensengesäß (Kahlgrund) geboren, wuchs dort auf und engagierte mich zuletzt im Pfarrgemeinderat.
  • Als ersten Beruf erlernte ich Industriekaufmann bevor ich mich entschied, meine Kraft und Zeit ganz dem Aufbau und der Begleitung von christlicher Gemeinde zu widmen.
  • Um mit dem Studium der Theologie am Priesterseminar in Würzburg beginnen zu können, musste ich zunächst.das Abitur nachholen und tat dies am Ketteler-Kolleg in Mainz.
  • Die Entscheidung, einen anderen Weg als den zum Priester zu gehen führte mich für drei Jahre in die Schweiz nach Regensdorf in der Nähe von Zürich. Dort arbeitete ich in der Jugendarbeit und der Katechese.
  • Als Pastoralassistent und später als -referent war ich von 1993 bis 1998 in Gemeindeseelsorge und Schule in Rieneck tätig.
  • Eine Teilzeitstelle und viel Zeit für den ersten Sohn führte mich anschließend in die Pfarreiengemeinschaft „Unter der Homburg“. Als ab 2001 noch die Pfarreiengemeinschaft „Sodenberg“ hinzukam wurde die Zeit für die Kinder leider wieder weniger.
  • Seit 2009 bin ich in der Pfarreiengemeinschaft „St. Georg Karlstadt“ tätig und neben vielen anderen Aufgaben mit der Firmvorbereitung und der Ökumene betraut. Zu dem letztgenannten Arbeitsbereich habe ich auch die Aufgabe des Dekanatsbeauftragten für Ökumene übernommen. Als ganz neue Arbeitsfelder sind an der neuen Stelle eine Beauftragung als stellvertretender Kirchenvorstand in Mühlbach und Laudenbach hinzugekommen und die Mitarbeit im Beerdigungsdienst. Seit Einführung der Notfallseelsorge im Dekanat Karlstadt arbeite ich auch in diesem Seelsorgebereich mit.
  • Neben der theologischen Ausbildung habe ich zusammen mit meiner Frau Birgit an einer Ausbildung zum NFP (Natürliche Familienplanung) -Berater teilgenommen. An diese Grundlage fügte sich einige Jahre später nahtlos die Ausbildung zum workshopleiter beim Projekt MFM (Männer für Männer) an. Bei diesem Sexualerziehungsprojekt wird Jungen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren ein positiver, wertschätzender Zugang zu ihrem eigenen Körper und dem Geschehen bei der Weitergabe des Lebens vermittelt.

Persönliches:

  • Als Ausgleich zur Arbeit bin ich gerne sportlich unterwegs, insbesondere mit Tischtennis.

Stand: Juni 2011

Sie können gerne Kontakt mit mir aufnehmen über: wolfgang.pfeifer@bistum-wuerzburg.de 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung