Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Pastoralreferent Wolfgang Zecher

Der Mann mit dem freundlichen Blick

Würzburg (POW) Wie die Corona-Beschränkungen Demenzkranken zusetzen, stellt das Würzburger katholische Sonntagsblatt in seiner aktuellen Ausgabe vom 16. Mai dar.

Eine Reporterin der Kirchenzeitung sprach mit Wolfgang Zecher, Pastoralreferent in der Altenheim- und Klinikseelsorge der Diözese Würzburg. Er weist darauf hin, dass sich der Zustand einiger Demenzkranker in Heimen rapide verschlechtert habe. Ursache sei die stark reduzierte Zahl kontinuierlicher sozialer Kontakte. Betroffen von den Folgen seien auch die Angehörigen: „Denn die wurden plötzlich nicht mehr wiedererkannt.“ Zecher benennt es als Aufgabe für die Zukunft, die Zahl der ehrenamtlichen Altenheim- und Klinikseelsorger in der Diözese zu erhöhen. Wegen des sich verschärfenden Personalmangels sei das notwendiger denn je, appelliert er.

Der vollständige Artikel ist zu finden auf den Internetseiten des Sonntagsblatts:

https://www.sobla.de/aktuelles/detail/ansicht/der-mann-mit-dem-freundlichen-blick/ 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung